Teilen

Der frühe Vogel…

…hat ganz schön genervt, als die Schüler 1 sich am Samstag den 03.02.2018 auf den Weg nach Hilden gemacht haben. Um 8:00 Uhr hat die Mannschaft sich in Hilden getroffen um auch bei der dritten Auflage des Schüler Flames Cup teilzunehmen. Das Teilnehmerfeld umfasste sechs Mannschaften, neben dem Gastgeber aus Hilden und unserer Schüler 1 haben noch die Menden Mambas, Samurai Iserlohn, Pulheim Vipers und die Düsseldorf RAMS II teilgenommen. Unsere Bären starteten in der Gruppe B und mussten das erste Spiel gegen die Mambas aus Menden bestreiten. Beiden Mannschaften merkte man die frühe Startzeit an und es gab Chancen auf beiden Seiten. Nachdem Lasse Ulrich im Tor der Bären einige Schüsse parieren musste konnten sich unsere Schüler immer mehr im Drittel der Mambas festbeißen. Am Ende konnten unsere Bären sich dann doch durchsetzen und das Spiel letztendlich mit 3:0 gewinnen.

Im zweiten Spiel haben dann die Schüler der Samurai Iserlohn auf uns gewartet. Die mit vielen jungen Spielern besetzte Mannschaft der Iserlohner hat sich wacker geschlagen und alles gegeben, musste sich am Ende aber dann doch deutlich mit 13:0 geschlagen geben. Somit konnte der Crefelder SC sich nach den zwei Vorrundenspielen als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Im Halbfinale mussten unsere Bären dann gegen die Pulheim Vipers ran. Unser Kapitän, Jule Benz, hat das Team souverän angeführt und so konnten sich unsere Schüler bereits früh im Spiel einen drei Tore Vorsprung erspielen. Dennoch gab sich Pulheim nicht auf und erarbeitete sich des Öfteren gute Einschussmöglichkeiten. Am Ende konnten sich unsere Skating Bears dann mit einem 8:1 für das Finale qualifizieren.

Im Finale kam es dann auf das aufeinandertreffen mit dem Gastgeber aus Hilden. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und unsere Bären musste zum ersten Mal in diesem Turnier einen Rückstand hinnehmen. Es entwickelte sich wirklich ein hochklassiges Spiel mit Großchancen auf beiden Seiten. Nach einer hervorragenden Kombination konnte Nico Scholten für das Team der Bären ausgleichen und alles war wieder offen. Dann ein weiterer Schock für die Skating Bears, denn Hilden hatte weiter alles nach vorne geworfen und konnte wieder in Führung gehen. Unser Trainer, Michael Reinberg, hat dann aber zum richtigen Zeitpunkt wohl die richtigen Worte gefunden. Innerhalb von wenigen Minuten fiel nicht nur der Ausgleich zum 2:2, durch zwei schnelle Konter konnten unsere Bären sogar mit 4:2 in Führung gehen. Das Spiel war gedreht aber noch lange nicht gewonnen. Hilden hat sich nicht aufgegeben und so musste unsere glänzend aufgelegte Torhüterin, Lilly Hauf, ein ums andere Mal ihr ganzen Können aufbieten. Kurz vor Schluss wurde es dann noch mal spannend. Kurz nachdem Hilden den 4:3 Anschlusstreffer erzielt hatten, leisteten sich unsere Skating Bears eine Strafzeit. Unterzahl und das knapp 2 Minuten vor dem Ende. Selbstverständlich stellte Hilden seine Top Reihe aufs Feld und unsere Bären hatten große Mühe den Ball aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Als die Zuschauer die letzten 10 Sekunden herunterzählten kam ein Hildener Spieler frei zum Schuss und als uns der Atem stockte hatte Lilly Hauf mit einer Glanzparade den Sieg festgehalten.

Bei der dritten Auflage des Flames Cup konnten unsere Schüler auch das dritte mal den Sieg holen und somit den Wanderpokal wieder mit nach Krefeld nehmen.

Wir möchten uns bei den Hilden Flames bedanken, ihr wart nicht nur tolle Gastgeber und habt ein top organisiertes Turnier auf die Beine gestellt, ihr wart auch ein würdiger und toller Finalgegner.

Der Crefelder SC ist mit folgender Mannschaft angetreten:

#5 Lilly Hauf (G), #80 Lasse Ulrich (G), #3 Luca Römer, #6 Luis Schubert, #15 Jamie Gorski, #16 Fynn O’Neill, #22 Jule Benz (C), #28 Ben Kleindienst, #31 Nico Scholten (A), #32 Jan Reinhardt, #55 Jonathan Rüter, #59 Marius Nagtzaam