In ihrem zweiten Saisonspiel waren unsere Schüler 1 am Sonntag Nachmittag zu Gast bei den Rockets aus Essen.
Personell konnte Trainer Michael Reinberg aus dem Vollen schöpfen. Im Tor der Bären startete Lasse Ulrich.
Ihm gegenüber stand Feline Scholz zwischen den Pfosten der Rockets.Das erste Drittel begannen die Rockets gleich offensiv und spielten sich ein paar gute Torchancen heraus. Lasse Ulrich war allerdings zur Stelle und hielt das Krefelder Tor sauber.
Die Bären hatten bei eisigen Temperaturen in der Essener Hockeyhalle sichtlich Probleme ins Spiel zu finden. In der 3. Minute war es aber soweit und Tobi Busch konnte auf Zuspiel von Luis Schubert zur 0:1 Führung für unsere Skating Bears einnetzen.
Im Anschluss kam auf beiden Seiten recht wenig Spielfluss zustande. In der 10. Spielminute war es dann abermals Tobi Busch, der unsere Bären mit einem beherzten Schuss aus der Verteidigung mit 0:2 in Führung brachte.
Kurz vor der Pause allerdings musste auch Lasse Ulrich zum erste Mal hinter sich greifen, nachdem Essen der 1:2 Anschlusstreffer gelang. So ging es in die erste Drittelpause.Der zweite Spielabschnitt begann ausgeglichen. Die Bären kamen jetzt etwas besser ins Spiel und versuchten das Spielgeschehen besser zu kontrollieren, was ihnen auch gelang. In der 19. Spielminute gab es die erste Hinausstellung gegen die Bears und Luis Schubert musste für zwei Minuten auf die Strafbank. Diese Strafe konnten sie mit guter Verteidigungsarbeit schadlos überstehen und bemühten sich weiterhin das Spiel zu bestimmen. In der 21. Minute wurden die Bemühungen dann belohnt und Nico Scholten konnte auf Zuspiel von Fynn O’Neill wieder die Zwei-Tore Führung für unsere Bären herstellen. Trainer Michael Reinberg wechselte nach halber Spielzeit den Torwart. Nun stand Lilly Hauff im Krefelder Gehäuse.
Essen versuchte jetzt mehr Druck zu machen und in der 25. Minute tauchte Essens Maritzen frei vor Lilly Hauff auf und verkürzte auf 2:3. Gut eine Minute später gelang Essen dann sogar der Ausgleich zum 3:3. Und so ging es schließlich auch in die zweite Pause des Spiels.

Somit war im Schlussabschnitt zunächst wieder alles offen. Es ging hin und her, brachte aber auf beiden Seiten erstmal nichts Zählbares. In der 37. Spielminute gelang unseren Bären dann ein Doppelschlag. Erst konnte Nico Scholten nach schöner Einzelleistung zum 3:4 die Führung erzielen und keine 44 Sekunden später setzte sich Luca Römer auf der linken Seite gut durch und bediente Luis Schubert, der keine Mühe hatte zum 3:5 Führungstreffer für die Skating Bears einzuschieben. Diese Führung wollte man sich jetzt nicht mehr nehmen lassen und bestimmte jetzt weitgehend das Spielgeschehen. In der 39. Spielminute konnten die Essener allerdings eine kleine Unachtsamkeit unserer Bären ausnutzen und markierten abermals den 4:5 Anschlusstreffer. Essen feuerte jetzt aus allen Lagen. Doch die Verteidigung war jetzt hell wach und blockte den ein oder anderen Schuss der Essener Hintermannschaft. Am Ende retteten unsere Schüler 1 den Ein-Tore-Vorsprung über die Zeit und gewannen somit auch ihr zweites Saisonspiel.

Weiter geht es für unsere Schüler 1 am kommenden Sonntag um 11:45 Uhr in der Arena Horkesgath, wo sie mit den Samurai Iserlohn ihre Schläger kreuzen.