Im vierten Saisonspiel gab es für die Skating Bears nichts zu holen. Mit 8:2 gingen die Bears im Sauerland baden. Dabei ging es gut los für die Bears, die in der zweiten Minute in Überzahldurch Fabian Zillen auf Zuspiel mit 1:0 in Führung gingen, doch die Highlander glichen in der vierten Minute durch Jiri Svejda aus und gingen in der siebten Minute durch Lukas Kleinschmidt in Führung. Diese Führung konnten die Skating Bears durch Gerrit Ackers in der 16. Minute egalisieren. Doch Brijaan Schmitten stellte die erneute Führung für die Highlander in der 18. Minute wieder her. Als dann 16 Sekunden nach wiederbeginn im zweiten Drittel erneut Jiri Svejda dür Lüdenscheid trafen, verließ Rene Hippler das Krefelder Tor und macht Platz für Christian Kramer. Er hielt seinen Kasten bis zur 27. Minute sauber, ehe er von Mirko Reinke bezwungen wurde. Lüdenscheid erwischte wieder einen Blitzstart ins dritte Drittel und netzte bereits nach 35 Sekunden durch Dominik Seuser zum 6:2 ein. Ein Doppelschlag der Highlander durch Christian Unger und Mike Robin Ortwein besiegelten die erste Saisonniederlage der Skating Bears.