Playoff-Beginn im Doppelpack. Für den amtierenden deutschen Meister beginnen am Sonntagnachmittag (um 16:30 Uhr) die Playoffs gegen die Samurai Iserlohn. Kurioserweise trifft auch die zweite Garde auf selbigen Verein und misst sich mit der Zweitvertretung. Unsere erste Garnitur erwartet in der Best-of-three Serie einen unangenehmen Gegner. Nachdem die Bears gegen Saisonende ihre Spitzenposition einbüßten, rutschten sie durch Nachholspiele anderer Teams noch auf den vierten Tabellenplatz. Dieser Platz bedeutet, dass die Skating Bears gegen den Tabellenfünften aus Iserlohn antreten müssen und im Falle eines möglichen dritten Spiels das Heimrecht hätten.
In der abgelaufenen Hauptrunde konnten beide Mannschaften das jeweilige Heimspiel für sich entscheiden. Besonders im Gastspiel bei den Sauerländern schwächten die Bears sich durch unnötige Strafen allerdings selbst und gaben so im Sommer eine Führung aus der Hand, als sie im Endeffekt verdient mit 11:6 verloren. Basierend auf diesen Erfahrungen formuliert Trainer Fabian Peelen die Erwartungen an seine Mannschaft eindeutig: „Ich erwarte, dass wir taktisch diszipliniert spielen und die Dinge umsetzen die wir in den letzten Wochen trainiert haben.“ Die selbige Erwartung hat der Meistertrainer aber auch an die Gäste aus Iserlohn, denn „wir spielen Playoffs, die Saison hat gezeigt, dass jeder jeden schlagen kann, wir haben ein Spiel in Iserlohn verloren, dementsprechend eng wird die Partie“. Für den Sonntag hat Fabian Peelen abschließend einen Wunsch: „Bringen wir unser Potenzial auf die Fläche, geht es gut für uns aus.“ Co-Trainer Florian Lüttges sieht es ähnlich und meint: “Als amtierender Meister haben wir selbstverständlich kein anderes Ziel, als in Halbfinale zu kommen.” Jedoch mahnt er auch, denn “hier spielt der 4. gegen den 5. – das wird bei Spaziergang, und die Spiele, die wir diese Saison gegen Iserlohn bereits hatten, haben uns das gezeigt.” Den Fans verspricht er abschließend: “Ihr werdet Sonntag einen CSC sehen, der 60 Minuten Vollgas gibt und alles in die Waagschale wirft.”