Am kommenden Wochenende sind fünf Bärenteams im Pokal gefordert. Kleine Randnotiz hierbei: Alle Pokalbegegnungen finden auswärts statt. Den Aufschlag machen am Samstag die ersten Junioren mit ihrem Gastspiel in Oberhausen. Das Miners Team spielt aktuell zwar nur in der zweiten Juniorenliga, stellt hier aber eindrucksvoll seine Klasse unter Beweis. Die Bears Junioren möchten dennoch nachweisen, warum sie vom Papier her als Favorit in das Spiel gehen.

Die weiteste Anreise hat die Jugendmannschaft. Die Mannschaft gastiert in Atting und trifft hier auf eine der besten Jugendmannschaften Deutschlands. Die Bayern weisen ihre Qualität jedes Jahr auf’s Neue bei der deutschen Meisterschaft nach. Wir drücken unseren Bären die Daumen, dass sich die lange Anfahrt in Form eines Auswärtssieges bezahlt macht.

Am Samstagnachmittag ebenfalls gefordert ist die zweite Garde. Das Team tritt auswärts beim Regionalligisten aus Ahaus an. Die Gastgeber gehören in der starken Regionalliga Mitte zu den Topfavoriten auf die Meisterschaft und ist bisher in drei Partien ungeschlagen. Kein leichtes Los für die Bären. Anspruch der Mannschaft muss es dennoch sein die nächste Runde zu erreichen.

Sonntags sind dann noch die erste und dritte Herren gefragt. Um 14 Uhr tritt der amtierende Meister bei den Highlandern aus Lüdenscheid an (Vorbericht hier). Um 17 Uhr gibt es dann ein ligeninternes Pokalduell. Die Zweitvertretung der Kölner Rheinos empfängt unsere Dritte. Beide Teams sind in der laufenden Spielzeit noch nicht aufeinander getroffen. Für Gastgeber und Gäste also nicht nur aus Pokal- sondern auch aus Ligasicht ein interessantes Aufeinandertreffen.