Sieben von neun lautet die Bilanz für unsere Bären vom vergangenen Wochenende. Nach zwei Niederlagen am Samstag gab es in der Folge ausschließlich Siege für die Teams. Zum Auftakt unterlag unsere zweite Junioren denkbar knapp im Heimspiel mit 4:5 den Langenfeld Devils. Leider etwas deutlicher wurde es für die zweite Schülermannschaft bei der 1:8 Niederlage gegen die Mendener Mambas. Den Verein auf die Erfolgsspur brachte die Jugend bei einem Krimi gegen die Düsseldorf Rams. 6:5 stand es am Ende für die Skating Bears. Ein kleine Überraschung gelang den Junioren 1. Das Team ging sicherlich nicht als Favorit in das Spiel gegen die Bissendorfer Panther, gewann aber mit 7:4. Am Samstagabend standen dann zwei Spiele auf dem Programm. Die zweite Garde fand beim Auswärtserfolg in Langenfeld endlich raus aus dem Abwärtstrend. Beim 8:4 Sieg ließen die Bears allerdings noch viele weitere hochkarätige Chancen ungenutzt. Zeitgleich empfing die erste Mannschaft das Unitas Berlin Team und machte es beim 18:5 Sieg deutlich.

Am Sonntag empfingen die Bären dreimal zuhause ihre Gegner. Um 14 Uhr machte die erste Jugend ihr perfektes Wochenende klar. Mit 14:2 fertigten sie die Monheim Skunks ab. Noch mehr Tore für die Bären fielen beim 24:2 Erfolg unserer Allerjüngsten gegen die Crash Eagles Kaarst. Zum Abschluss des Wochenendes gastierten die Kölner Rheinos zum ewigen Klassiker der Regionalliga West in Krefeld. 6:4 stand es am Ende für die dritten Herren. Damit ist das Team weiterhin ohne einen einzigen Punktverlust unterwegs.

Zwei unserer Bären waren darüber hinaus beim U13 Länderpokal in Rostock erfolgreich. Glückwunsch an Johannes und Peer zum Sieg.