Am Sonntagnachmittag musste die erste Herren im Pokal auswärts bei den Highlander Lüdenscheid antreten. Das Krefelder Team ging als Favorit in die Partie gegen den Regionalligisten der noch unzählige ehemalige Bundesligaspieler im Kader aufweist. Vom Bully weg dominierten die Bears allerdings das Geschehen, gingen in der sechsten Minute erstmalig in Führung und stellten bis Drittelende auf eine 3:0 Führung. Im zweiten Spielabschnitt ein unverändertes Bild mit zwei Gegentreffern bei fünf eigenen Toren. Den Torhunger lebten die Herren dann besonders im letzten Drittel aus. Sieben Krefelder Tore standen auf der Habenseite bei gleichzeitig drei Gegentreffern. Am Ende stand somit ein ungefährdeter und verdienter 15:5 Auswärtserfolg im Pokal auf der Anzeigetafel.

Schwieriger wird es für das Team vermutlich am kommenden Samstag. Um 19 Uhr empfangen die Krefelder in der ersten Bundesliga den TV Augsburg.