(2:3;2:0;1:1)

Nachdem die beiden Herrenteams die letzten Wochenenden schon in die Playoffs eingestiegen sind, war es nun auch für unsere Jugend I soweit.
In der Halbfinalserie haben die Rams aus der Landeshauptstadt das Heimrecht, sodass die Mädels und Jungs der Trainer Reinberg und M. Zillen mindestens einen Auswärtserfolg benötigen, um in das NRW Finale einzuziehen.
In der Liga gewannen beide Teams jeweils ihr Auswärtsspiel. Folglich könnten die Voraussetzungen nicht besser für unsere Bären stehen. Doch den besseren Start erwischten die Widder und gingen mit einem Doppelschlag in der vierten Spielminute mit 2:0 in Führung. In der fünften Spielminute konnte unsere Bären den Anschlusstreffer erzielen, jedoch waren es die Widder die elf Sekunden später wieder den zwei Tore Vorsprung herstellten. Bei einer Drei gegen Zwei Überzahl konnten die Bären wieder auf ein Tor Abstand verkürzen.
Ein Doppelschlag im zweiten Drittel bescherte den Bären die erstmalige Führung. Die Führung konnte im letzten Drittel kurzzeitig ausgebaut werden, doch die Rams verkürzten postwendend auf 4:5. Anschließend verteidigten die Mädels und Jungs bärenstark und brachten den Sieg über die Zeit.
Ein zufriedener Coach M. Zillen ordnet den Sieg wie folgt ein: „Ein geiles Spiel meiner Mannschaft. Körperlich sind wir unterlegen gewesen und mussten viel einstecken, aber haben nie aufgegeben. Die Einsatzbereitschaft und der Wille waren zu 100% vorhanden. Somit haben wir die Tugenden, die in den Playoffs gefragt sind, abgerufen und somit für mich verdient gewonnen.“