Heute stellen wir Euch unsere Herren II, besser bekannt als Zweite Garde, vor.

Vor der Saison gab es einen großen Umbruch im Team mit Fontaine, Holthausen, Kammen und Schrörs verließen nicht nur hübsche, sondern auch sehr erfahrene Männer das Team.

Aber Coach Wilson wäre nicht der Hockeyfanatiker, hätte er nicht mindestens ebenbürtig nachgelegt.

Der schlanke (bezieht sich leider nur auf die Anzahl, nicht auf das durchschnittliche Gewicht) Kader im letzten Jahr hatte leider auch seine Nachteile, denn viel zu oft ließen unzählige Jungs ihre doch sehr – teilweise zu – „hobbymäßige“ Einstellung durchblicken.

In der jetzigen Saison hat Dennis Wilson zunächst quantitativ, mittlerweile kann man aber auch von qualitativ sprechen, nachgelegt.
Beim Training der Zweiten Garde tummeln sich unzählige Spieler, sowohl in der langen Vorbereitung als auch zu Beginn der Saison.
Der große Kader sorgt für einen reibungsloseren Trainingsablauf und auch zunehmend positive Konkurrenz im Team.

Zum Saisonstart in Oberhausen war im Vorfeld bereits klar, dass hier ein dicker Brocken auf die Krefelder wartet. Ungewohnte Fläche, guter Gegner, Auftakt in der Fremde und schon war er perfekt, der verkorkste Saisonstart.

Für die weitere Saison – sollte es denn eine geben – ist allerdings klar, dass die Zweite Garde wie in den Vorsaisons auch mitsprechen möchte bei den Topteams der 2. Liga.